Die Postbank ging, wie der Name bereits andeutet, aus der Deutschen Bundespost hervor. Sie ist als Aktiengesellschaft an der Frankfurter Börse gelistet.

Die Deutsche Postbank AG hat ihre Zentrale in Bonn. Postbank ist der Name, unter dem das Unternehmen in der Öffentlichkeit auftritt. Die Postbank ist mit der zweiten Postreform 1989 mit dem Poststrukturgesetz in eine deutsche Geschäftsbank umgewandelt worden. Davor firmierte sie unter den Begriffen „Postscheckamt“ (später „Postgiroamt“) und „Postsparkasse“.

Die Postbank konzentriert sich auf das Spar- und Retailgeschäft und ist weiterhin eng mit der Deutschen Post verbunden. Auch wenn es sich hierbei nicht um das Postbank Festgeld handelt – wir empfehlen Ihnen, sich einmal das Produkt Postbank SparCard 3000 plus direkt anzuschauen. Hinter dem langen Namen verbirgt sich ein attraktives Paket der Postbank, das als “clevere Alternative zum Sparbuch” beworben wird und irgendwo zwischen Festgeld und Tagesgeldkonto angesiedelt werden kann.